Laden...

Publikationen

Eine Übersicht meiner Publikationen (Auswahl) finden Sie auch auf

Leadership, Digitalisierung

  • König, Andreas. 2024. Ökologisches Management im Gesundheitswesen. Eine Fallstudie. Studienbriefe Humanwissenschaften, Modul GES401-FS. Bd. 13202 / N2024. Stuttgart: AKAD Hochschulen.

  • König, Andreas. 2023. Sinnorientierte Führung. Leadership für die Gen Y und Z neu denken. 1. Auflage 2023. Stuttgart: Schäffer-Poeschel.

  • König, Andreas. 2021. Digital Human Ressource Management und Virtual Organisations. Personalentwicklung von Digital Natives und Mitarbeiterbindung 4.0. Bd. 12608 / N2021. Studienbriefe Personalentwicklung, Modul PER813. Stuttgart: AKAD Hochschulen.

  • König, Andreas. 2021. De- und Rekonstruktion von Bedeutung und Sinn. Bd. Bd. 12698 / N2041. Studienbriefe Humanwissenschaften, Modul SOA211. Stuttgart: AKAD Hochschulen GmbH.

  • König, Andreas. 2021. Begleitheft zum Fachbuch Ger Groot: Und überall Philosophie. Das Denken der Moderne in Kunst und Popkultur. Bd. 12699 / N2041. Studienbriefe Humanwissenschaften, Modul SOA212-BH. Stuttgart: AKAD Hochschulen GmbH.

  • König, Andreas, Markus Grottke, und Eva Maria Bäcker. 2021. „Chancen digitaler Technologien für die Soziale Arbeit? Überlegungen zu Social Entrepreneurship unter Einsatz von digitalen Lerntechnologien, virtuellem Kontext, New Work und Selbstkontrollmechanismen“. In Digitalisierung und Soziale Arbeit. Transformationen und Herausforderungen., herausgegeben von Maik Wunder, 157–72. Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt

  • Wirth, Jan V., König, Andreas, und Markus Grottke. 2021. Formen der Beratung. Kommunikation, Beratung und Betreuung. Studienbriefe Humanwissenschaften, Modul KOM111, Bd. 12700 / N2111. Stuttgart: AKAD Hochschulen GmbH.

  • König, Andreas. 2020. Digital Networking und Personal Branding. Bd. 12410 / N2090. Studienbriefe Digital Management, Modul DML821. Stuttgart: AKAD Hochschulen.

  • König, Andreas. 2020. Digital Media. Bd. 12445 / N2011. Studienbriefe Digital Management, Modul DML811. Stuttgart: AKAD Hochschulen.

  • König, Andreas, Markus Grottke, und Jan Wirth. 2020. Menschenbilder – Antworten auf die Frage: „Was ist der Mensch“? Bd. 12697 / N2053. Studienbriefe Humanwissenschaften, Modul SOA210. Stuttgart: AKAD Hochschulen.

  • Cravotta, Sven, Markus Grottke, und Andreas König. 2018. „Neue Geschäftsmodelle für Familienunternehmen. Identifikation, Evaluation und Optimierung mit Hilfe von Lean Startup-Ansatz und Design Thinking (Teil II)“. Zeitschrift für Familienunternehmen und Stiftungen. Recht, Management, Familie und Vermögen 7, Nr. 6: 10–14.

  • Cravotta, Sven, Markus Grottke, und Andreas König. 2017. „Neue Geschäftsmodelle für Familienunternehmen. Identifikation, Evaluation und Optimierung mit Hilfe von Lean Startup-Ansatz und Design Thinking (Teil I)“. Zeitschrift für Familienunternehmen und Stiftungen. Recht, Management, Familie und Vermögen 7, Nr. 1: 196–200.

  • König, Andreas. 2012. Marktforschung und Social Media. Wie Social Media das Verhalten der Kunden und ihre Beziehung zum Unternehmen verändern. Studienbrief Local Manager 2.0. Mittweida: Fachhochschule Mittweida.

Vereinbaren Sie ein Erstgespräch!

Klingt das, was Sie hier gelesen haben, bei Ihnen an? Dann vereinbaren Sie ein unverbindliches und kostenfreies Erstgespräch und finden Sie heraus, welche Energien und Inspirationen diese Art des Denkens und Fragens bei Ihnen freisetzen kann. Bei diesem Anlass klären wir dann die Konditionen und Termine.

Beachten Sie bitte: Erstgespräche dienen der gemeinsamen Themen und Zielbestimmung und natürlich dem Kennenlernen; sie dienen noch nicht dazu, Antworten zu finden.

„Dass der Dozent genau weiss, was er sagen will und uns an der Hand nimmt und konsequent will, dass wir es uns selber erarbeiten, aber dennoch verständliche Beispiele liefert, damit wir den Weg zu Lösungen erkennen. Seine Klarheit und Kongruenz im ganzen Kurs!“

„Der Stoff ist in hohem Masse anwendbar für die Praxis. Danke Andreas!“

„Der offene Dialog. Man bekommt nicht das Gefühl, der Dozent kommt morgens mit einem fixen Plan rein den er durchziehen will.“

„Die Verbindung der Metaebene (Führungsphilosophie) mit konkreter Hilfestellung (Bsp. Dreiecksfrage). Und: Die sehr wohlwollende Atmosphäre.“

„Das Reflektieren, Zeit haben, über sich und sein Verhalten nachzudenken. Ich werde nie mehr durch mein Berufsleben gehen, ohne Fragen zu stellen. Die Lehrveranstaltung hilft mir, auf diesem Weg auch die richtigen Fragen zu stellen.“

„Andreas hat einen erkennbaren roten Faden und schafft es trotzdem, individuell auf die Bedürfnisse der Gruppe einzugehen.“

„Ich finde Andreas einen sehr spannenden und kompetenten Dozenten. Er ist nahbar und freundlich. Der Unterricht war sehr spannend und herausfordernd. … Es ist spannend, sich mit diesen Themen und sich selbst zu beschäftigen. Ich freue mich auf die weiteren Tage.“

„Die Sinn-Fragen waren fordernd und haben bereits an den ersten Tagen meinen Horizont erweitert. Ich freue mich auf die nächsten Schritte rund um das Thema.“

Buchvorstellung sinnorientierte Führung
Buchvorstellung sinnorientierte Führung

„Sinnorientierte Führung“ – das Buch zum Thema

Mein letztes Buch behandelt die Frage, wie man Menschen und Organisationen sinnorientiert führen kann. Darin finden Sie einen systematischen Überblick, welche Führungsfunktionen wie gestaltet werden können sowie handwerkliche Anregungen für die eigene praktische Umsetzung. Dafür braucht es außer einem wachen Gewissen, einem gesunden Menschenverstand und der Bereitschaft, Fragen (auch an sich selbst) zu stellen, keine weiteren Ressourcen! Dafür haben Sie große Chancen, andere Menschen nachhaltig zu beeindrucken – indem Sie dienen und führen!

Das Buch können Sie in jedem Buchhandel bestellen,
z.B. bei der Heine-Buchhandlung oder bei Amazon.

Wenn wir den Mensch so nehmen, wie er ist,
dann machen wir ihn schlechter.
Wenn wir ihn aber so nehmen, wie er sein soll,
dann machen wir ihn zu dem, der er werden kann.

(Viktor Frankl 25.2013 (Mensch vor der Frage nach dem Sinn) S. 19 nach Goethe, Wilhelm Meisters Lehrjahre, 1795/6. 8. Buch, 4. Kap.)