Laden...

MEINE PHILOSOPHIE

Meine Lebensaufgabe habe ich darin gefunden, Menschen auf ihrem Berufs- und Lebensweg so zu begleiten, dass sie die für sie bestmögliche Entwicklung nehmen können. Dabei sinnorientiert zu fragen und zu denken ermöglicht es, diese Entwicklung über sich selbst hinaus und auf ein höheres Gut hin auszulegen. Indem der Fragende eine solch nachhaltige und ethische Wirkung anstrebt, schafft er Sinnchancen und dient sich selbst so viel wie seiner Mitwelt.

Im Zentrum meiner Arbeit steht die Sinnorientierung auf der Basis des Werks von Viktor Frankl. Die wichtigsten Werkzeuge dabei sind die echte Frage und der sinnzentrierte Dialog. Damit meine Gesprächspartner eine solche Orientierung für sich selbst bestimmen können, setze ich im Coaching alle professionellen Methoden meiner verschiedenen Ausbildungen, eine kritische Vernunft, eine erprobte Ethik, eine umfangreiche berufliche und akademische Expertise und meine menschliche Erfahrung ein.

Neben Führungsthemen und der eigenen Führungsentwicklung sind Fragen beruflicher und biographischer Entscheidungen typische Gegenstände sinnzentrierter Dialoge.

Was ist Sinnorientierung?

Jeder Mensch strebt nach Sinn und hat ein intuitives Verständnis für Sinn als etwas unbedingt Bejahenswertes, das größer, nachhaltiger, andauernder ist als er selbst und über ihn selbst hinaus zum Guten gereicht. Sinn ist immer konkret und geht dem Menschen aus den Aufgaben zu, die ihm die Welt stellt (Frankl nennt dies „Sinnaufruf“).

Im (Berufs-)Alltag geht diese Ausrichtung oft verloren zugunsten von eindimensionalen materiellen und ökonomischen Zielen. Die aber sind nie nachhaltig und in einer Letztperspektive nie erfüllend. Nach Sinn zu fragen, das arbeitete Viktor Frankl heraus, ist nicht Zeichen einer seelischen Schwäche, sondern vielmehr grundlegendes Merkmal des Menschseins. Diese Orientierung (wieder) zu finden, erlebe ich bei meinen Dialogpartnern immer wieder als außerordentlich inspirierend und ermutigend. In Jahrzehnten der Berufstätigkeit in Führung, Personalentwicklung, im Hochschulunterricht und im Coaching habe ich außerdem keinen anderen Ansatz so erfolgreich und nachhaltig wirksam gesehen wie die Sinnorientierung.

Wie ich das umsetze

Mit meiner beruflichen Arbeit will ich Wirkung bei Menschen, Organisationen und in meiner Gesellschaft erzeugen. Das kann ich mit meiner Ausbildung und Vita am besten, indem ich

1. [Coaching] Führungskräfte persönlich begleite, sei es in Präsenz oder online,

2. [Weiterbildung] Führungskräfte aus- und weiterbilde, z.B. individuell in Einzelberatungen oder gemeinsam in Seminaren und Trainings – sei es an Hochschulen und anderen Lehrorten,

3. [Beratung] Unternehmer berate und

4. [Authoring] fachlich kommuniziere und publiziere, also als Autor von Fach- und Lehrtexten für Sie arbeite.

Vereinbaren Sie ein Erstgespräch!

Klingt das, was Sie hier gelesen haben, bei Ihnen an? Dann vereinbaren Sie ein unverbindliches und kostenfreies Erstgespräch und finden Sie heraus, welche Energien und Inspirationen diese Art des Denkens und Fragens bei Ihnen freisetzen kann. Bei diesem Anlass klären wir dann die Konditionen und Termine.

Beachten Sie bitte: Erstgespräche dienen der gemeinsamen Themen und Zielbestimmung und natürlich dem Kennenlernen; sie dienen noch nicht dazu, Antworten zu finden.

„Dass der Dozent genau weiss, was er sagen will und uns an der Hand nimmt und konsequent will, dass wir es uns selber erarbeiten, aber dennoch verständliche Beispiele liefert, damit wir den Weg zu Lösungen erkennen. Seine Klarheit und Kongruenz im ganzen Kurs!“

„Der Stoff ist in hohem Masse anwendbar für die Praxis. Danke Andreas!“

„Der offene Dialog. Man bekommt nicht das Gefühl, der Dozent kommt morgens mit einem fixen Plan rein den er durchziehen will.“

„Die Verbindung der Metaebene (Führungsphilosophie) mit konkreter Hilfestellung (Bsp. Dreiecksfrage). Und: Die sehr wohlwollende Atmosphäre.“

„Das Reflektieren, Zeit haben, über sich und sein Verhalten nachzudenken. Ich werde nie mehr durch mein Berufsleben gehen, ohne Fragen zu stellen. Die Lehrveranstaltung hilft mir, auf diesem Weg auch die richtigen Fragen zu stellen.“

„Andreas hat einen erkennbaren roten Faden und schafft es trotzdem, individuell auf die Bedürfnisse der Gruppe einzugehen.“

„Ich finde Andreas einen sehr spannenden und kompetenten Dozenten. Er ist nahbar und freundlich. Der Unterricht war sehr spannend und herausfordernd. … Es ist spannend, sich mit diesen Themen und sich selbst zu beschäftigen. Ich freue mich auf die weiteren Tage.“

„Die Sinn-Fragen waren fordernd und haben bereits an den ersten Tagen meinen Horizont erweitert. Ich freue mich auf die nächsten Schritte rund um das Thema.“

Buchvorstellung sinnorientierte Führung
Buchvorstellung sinnorientierte Führung

„Sinnorientierte Führung“ – das Buch zum Thema

Mein letztes Buch behandelt die Frage, wie man Menschen und Organisationen sinnorientiert führen kann. Darin finden Sie einen systematischen Überblick, welche Führungsfunktionen wie gestaltet werden können sowie handwerkliche Anregungen für die eigene praktische Umsetzung. Dafür braucht es außer einem wachen Gewissen, einem gesunden Menschenverstand und der Bereitschaft, Fragen (auch an sich selbst) zu stellen, keine weiteren Ressourcen! Dafür haben Sie große Chancen, andere Menschen nachhaltig zu beeindrucken – indem Sie dienen und führen!

Das Buch können Sie in jedem Buchhandel bestellen,
z.B. bei der Heine-Buchhandlung oder bei Amazon.

Wenn wir den Mensch so nehmen, wie er ist,
dann machen wir ihn schlechter.
Wenn wir ihn aber so nehmen, wie er sein soll,
dann machen wir ihn zu dem, der er werden kann.

(Viktor Frankl 25.2013 (Mensch vor der Frage nach dem Sinn) S. 19 nach Goethe, Wilhelm Meisters Lehrjahre, 1795/6. 8. Buch, 4. Kap.)